• Sonnenuntergang im Schloss Nymphenburg

Tipps aus München

München war schon immer stolz auf sein Umweltbewußtsein und seine alternative Community. Im Jahr 2010 beschloß der Stadtrat, München noch Radl*-freundlicher zu machen (*zu Hochdeutsch: Fahrrad) und rief eine Kampagne für die Förderung des Fahrradverkehrs ins Leben. Doch man begnügte sich nicht mit einer Art Werbekampagne nach dem Motto „Fahre lieber Rad statt Auto.“ Nein, man trumpfte gleich richtig auf und rief München zur „Radlhauptstadt“ aus. Continue reading München – Radlhauptstadt oder Hauptstadt der Rambo-Radler?

Read more

Zufälligerweise bin ich im Internet auf die Webseite des „Hofbräuhaus New York City“ gestoßen.

Maibaum/Maypole

Maibaum/Maypole

Und was soll ich sagen… ja ich war sprachlos.

Was dort den Amerikanen als bayerisch verkauft und gezeigt wird, lässt sofort verstehen, warum Amerikaner glauben, dass hier in Bayern alle in Lederhosen rumhüpfen, und den ganzen Tag Sauerkraut essen (beides stimmt nicht, wie ihr im folgenden erfahren werdet).

Die Munich Greeter zeigen euch was wirklich bayerisch ist… Continue reading Bayerische Esskultur in den USA – oh Gott!

Read more

Alter Südfriedhof München

Alter Südfriedhof München

Um frische Luft zu schnappen und sich nach einem deftigen Essen ordentlich die Füße zu vertreten, steuern viele den Englischen Garten an oder spazieren an der Isar entlang. An schönen Tagen herrscht daher hier wie dort entsprechend viel Betrieb. Für stillere Spaziergänge gibt es eine Alternative – die Münchner Friedhöfe. Manche sind weitläufig, andere klein. Parkartig oder mit strengen Grabreihen. Mit mehr oder weniger prominenten „Bewohnern“, deren Gräber von der Geschichte Münchens erzählen. Heute: Der Alte Südfriedhof Continue reading In Ruhe spazieren gehen: Münchner Friedhöfe – Der Alte Südfriedhof

Read more

München ist weiß! Überall in der Stadt liegt Schnee. Der Englische Garten ist eine echte Traumlandschaft. Und Kinder in allen Größen packen ihre Schlitten aus. Wer jetzt mit Kindern nach München kommt, kann sich und seinem Nachwuchs ein bisschen Erholung vom Sightseeing gönnen – und zwar auf einem der wunderschönen Schlittenberge in München. Continue reading Schlittenfahren mitten in München: Die besten Berge zum Rodeln

Read more

München lässt sich gut zu Fuß erkunden. Oder mit dem Fahrrad. Oder man lässt sich fahren – mit der Fahrrad-Rikscha, mit dem Taxi oder mit den Verkehrsmitteln des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV), sprich S-Bahn, U-Bahn, Bus und Tram.
Doch bevor der umweltbewusste München-Besucher eines der öffentlichen Fortbewegungsmittel besteigen kann, gilt es, ein MVV-Ticket zu kaufen. Aber auch nach intensivem Studium der ausgehängten Tarifinformationen ergeben sich oft mehr Fragen als Antworten Continue reading Die Tücken des Tickets: die richtige Fahrkarte im Münchner Verkehrsverbund

Read more

Das alte Jahr tröpfelt seinem Ende entgegen und es stellt sich die Frage: Wo schauen wir uns dieses Jahr das Silvester-Feuerwerk an? Wer nicht selber vor der Haustür böllern will, findet in München jede Menge Orte, um das Feuerwerk am Nachthimmel zu bestaunen. Hier ist meine persönliche „To go/Not to go-Liste“ für´s Feuerwerk-Schauen:

Theresienwiese
Da Beste an der Wiesn ist ihre Weitläufigkeit. Hierhin strömen kurz vor Mitternacht Karawanen aus den umliegenden Wohngebieten, bepackt mit Sekt und Raketen. Doch auf dem Areal verteilt sich alles. Jeder baut seine Feuerwerkskörper auf und um Mitternacht erstrahlt der Himmel in farbenfrohen Explosionen. Bavaria, Paulskirche und das bunt beleuchtete Tollwood-Festival runden das Panorama ab. Noch ein Neujahrswalzer an der Bavaria, ein Glaserl Sekt und das neue Jahr kann beginnen.

Donnersberger Brücke
Eine gute Alternative zur überfüllten innerstädtischen Reichenbachbrücke. Von hier aus hat man eine wunderbare Aussicht auf die Münchner Skyline einschließlich der Frauenkirche. Und den unverstellten Panoramablick auf die Feuerwerke der Stadt.

Friedensengel
Noch eine Partyzone. Der Blick vom Friedensengel in den Münchner Nachthimmel ist bildschön. Sehr, sehr viele wollen ihn genießen, deshalb herrscht um die Säule herum bis hin zur Prinzregentenstraße um Mitternacht lautstarkes Gedrängel. Querschläger sind nicht ausgeschlossen. Die Luft qualmt. Wer´s mag, feiert mit. Wer´s nicht mag, spaziert zur Erholung durch die Isarauen.

Marienplatz
Münchens bekanntester Platz ist so schön zentral. Leicht zu finden. Und daher an Silvester knallvoll. Vor dem hell beleuchteten Rathaus stehen Münchner und Touristen dicht an dicht und skandieren den Countdown ins neue Jahr. Die Böller- und Raketendichte ist sehr hoch und die Luft pulvergeschwängert. Unter den Schuhen knirscht zerbrochenes Glas. Irgendwer hat mir Schampus über die Jacke gekippt. Nix wie weg.

Diese Aufzählung ist natürlich nicht vollständig. Deshalb: Wo auch immer Ihr den Jahreswechsel feiert – wir wünschen allen eine wunderbare Silvesternacht und ein frohes Neues Jahr!

Read more