• Sonnenuntergang im Schloss Nymphenburg

Giesing

Auf den ersten Blick haben die Giesinger keinen richtigen Park in Laufweite. Ein Schlittenbergerl am St.-Quirin-Platz. Das Trainingsgelände des FC Bayern – wobei da eher andere laufen als man selbst.

Trauerhalle des OstfriedhofsEs gibt aber den Ostfriedhof mit seiner imposanten runden Aussegnungshalle und dem Krematorium. Er ist mit der Trambahn 17 (Richtung Schwanseestraße) gut erreichbar – die Haltestelle St.-Martins-Platz liegt genau vor dem Haupteingang. Dieser Friedhof im Stadtteil Obergiesing wird bis heute genutzt. Mit rund 30 Hektar und fast 35.000 Grabstätten gehört er zu den größten Friedhöfen Münchens und ist einer der vier Münchner Großfriedhöfe, die um die vorletzte Jahrhundertwende errichtet wurden, als München rasant wuchs. Continue reading In Ruhe spazieren gehen: Münchner Friedhöfe – Der Ostfriedhof

Read more

Am Sonntag, 29. Juli gab es wieder einen öffentlichen Greeter-Spaziergang. Hier die Stationen der Tour. Habt ihr die Plätze erkannt?

Greeter Kristina zeigt das Graffiti „Ois Giesing“ (U-Bahn-Station Silberhornstraße)

Herbergshäuser und Kopfsteinpflaster – das alte Giesing

Giesing liegt oben am Berg, wie dieses Fresko zeigt (bitte für die Großansicht auf das Foto klicken) . Und war daher lange nur schwer zugänglich. Erst als der fiese Giesinger Berg etwas abgeflacht wurde, schritt die Entwicklung des Stadtviertels voran.

Die Heilig-Kreuz-Kirche in Giesing ist eine ewige Baustelle. In der Kirche ist lediglich ein Kruzifix zu sehen, an dem noch zwei verkohlte Beinstümpfe hängen. Gruselig!

Idylle rund um die Mondstraße…

…und am Auer Mühlbach.

Billig shoppen – das Kaufhaus des Wertstoffhofes der Stadt München in der Sachsenstraße 29 ist der Ort für Schnäppchenjäger. Hier finden jeden Samstag um 11 Uhr interessante Versteigerungen statt.

Nur einige Meter weiter befindet sich der Eingang zum Rosengarten.

Kiosk-Kultur an der Isar.

Read more