• Sonnenuntergang im Schloss Nymphenburg

Cocktail und Kaffee schlürfen: Die schönsten Dachterrassen in München

München von obenWir waren Cocktails schlürfen. Natürlich nicht irgendwelche Cocktails, sondern Cocktails mit Aussicht. Hier für euch ein paar Tipps, wo es sich locker chillen und lecker essen und trinken lässt – mit Top Ausblick über München.

Hotspot Nummer 1: Café Vorhölzer

Das Café Vorhölzer liegt im 5. Stock (und für die Lauffaulen von uns: mit Aufzug erreichbar) – direkt auf der Dachterasse der TU München. Dort hat man man hat einen 270° Rundumblick über die Dächer der Stadt.
Und den kann man bei kleinen Leckereien studenlang genießen. Kaffee und co wird frisch vor deinen Augen zubereitet und für den Hunger gibt es Mittagsgerichte, die sehr gut sind und die sich auch Studenten leisten können, denn das Café verlangt sehr akzeptable Preise.

Das Cafe ist selbst im Winter geöffnet, im Sommer kommen zu den Liegestühlen auf der Dachterrasse noch Sitzkissen hinzu, um es sich bequem zu machen.
Und wer ne große Party schmeißen will: Man kann es auch mieten und Feiern außerhalb der Öffnungszeiten machen.

Doch Achtung: Es ist nicht ganz einfach, den richtigen Aufgang und damit das Café Vorhölzer zu finden. Und da das Café unter Studenten inzwischen sehr beliebt ist, kann es auch mal passieren, dass man sich hinter 20 Personen in die Warteschlange zur Bar einreihen muss.

Hotspot Nummer 2: Die Dachterrasse des Hotels „Bayerischer Hof“

Das Hotel Bayerischer Hof ist bekannt für seine illustren Gäste. So sollen unter anderem Kaiserin Sisi von Österreich und Michael Jackson hier abgestiegen sein. Doch wo normalerweise die Prominenz der ersten Riege den roten Teppich entlangschreitet, können auch Normalsterbliche einfach den Aufzug nehmen und in den 6. Stock fahren, um von dort noch ein paar Treppen hinauf zur Dachterrrasse zu spazieren.

Dort gibt es einen super 300-Grad-Blick über die Innnestadt und direkt auf die Frauenkriche, das Rathaus und den Alten Peter. Dort werden leckere Cocktails serviert. Die sind zwar nicht ganz günstig – wie alles in München – aber im Schnitt kosten sie maximal einen Euro mehr als in anderen Bars der Stadt. Für diese Aussicht ein Preis, der in Ordnung geht.

Webseite: Hotel Bayerischer Hof

Hotspot Nummer 3: Die Dachterrasse im Hotel/Restaurant „Deutsche Eiche“

Eine ähnliche Aussicht gibt es auch von der Dachterrasse im Hotel/Restaurant „Deutsche Eiche.“ Das Traditionshaus gilt als einer der ältesten Treffpunkte der schwul-lesbischen Szene und liegt nahe dem Gärtnerplatz. Von der Dachterrasse aus bietet es sogar ein 360°-Panorama über München. Eigentlich ist die Dachterrasse nur für Hotelgäste gedacht. Wer jedoch nett fragt, darf auch so rauf – hat uns zumindest der Besitzer versichert 🙂

Webseite: Hotel Deutsche Eiche

Hotspot Nummer 4: Die China Moon Roof Terrace im Mandarin Oriental

Die China Moon Roof Terrace vom Mandarin Oriental Hotel liegt im Zentrum Münchens – es ist ein exklusiver Sommer Hot Spot mitten in der Innenstadt!
Designermöbel, viele Pflanzen und ein umfassender 360-Grad-Blick entschädigen für jedes noch so anstrengende Sightseeing. Igr könnt dort abends beim Sonnenuntergang asiatisch-orientalische Kulinaritäten kosten oder in der Nachmittagssonne leckere Cocktails genießen. Unser Tipp: der leckere Gin-Basil!

Der Pool auf dem Dach ist nur für Hotelgäste zugänglich, aber auch die Normal-Sterblichen haben Zugang von 12 – 22 Uhr!

Webseite: Mandarin Oriental München

Hotspot Nummer 5: Olympiaturm

Speisen und schauen – wer Schwabing von oben sehen und seine müden Füße erholen möchte, kann mit dem Aufzug binnen einer minute die 181 Meter in schwindelerregende Höhen bis zum Drehrestaurant im Olympiaturm zu fahren. Mittags gibt es dort bürgerliche Küche, das Restaurant ist aber auch für einen kleinen Snack geeignet. Abends geht es eher vornehm zu. Während man gemnmütich speist, dreht sich das Restaurant langsam einmal um 360 Grad im Kreis. Eine „Runde“ dauert ca. 40 Minuten, bei klarem Himmel hat man einen tollen Blick über München bis zu den Bergen. Und ganz besonders interessant: mal von oben ins Olympiastadion zu schauen. Oberhalb des Drehrestaurants befinde tsich noch eine Aussichtsplatform mit einem kleinen Rockmusikmuseum. Man muss also nicht unbedingt ins Restaurant, um die Aussicht genießen zu können.

Nach dem Besuch auf dem Olympiaturm kann man bequem zu Fuß über die Brücke den Mittleren Ring überqueren und landet dann direkt vor der BMW-Welt und dem BMW-Museum.

Webseite: Drehrestaurant im Olympiaturm

Mit diesen Tipps kann der Frühling/Sommer endlich kommen!

9 Comments, RSS

Comments are closed.