• Sonnenuntergang im Schloss Nymphenburg

Kunst

Wo früher böse Mädchen ihre Jugendstrafe absitzen mussten, toben sich nun Künstler aus: In der Zeit vom 18. bis 21. Juli 2012 hält das VARIÉTÉ LIBERTÉ Einzug in die ehemalige JVA Neudeck in der Au. Fünf bildende Künstler tauchen triste Gefängniswände in Farbe, erschaffen Schaumstoffskulpturen, denen die Besucher beim Wachsen zuschauen können oder verwandeln Altkleider und ausrangierte Fahrradschläuche in kunstvolle Textilunikate.

Bildrechte: VARIÉTÉ LIBERTÉ

Stephanie Müller, Susu Gorth, Klaus Erich Dietl und das Duo Labor 45 sind die bildenden Künstler, die ihre Installationen freiwillig hinter Gitter bringen. Sie erschaffen während des VARIÉTÉ LIBERTÉ Werke, die sie eigens für das ehemalige Gefängnis entwickelt haben. Und jeder Besucher kann live zusehen, wie die Kunstwerke wachsen und gedeihen.

Abends gibt es dann Kunst für die Ohren: Eine Open-Air-Bühne lockt mit einem exquisiten Poetry- und Musikprogramm in den Biergarten. Mit von der Partie: Rosalie und Wanda, Pollyester und Poetry-DJ Rayl Patzak, der Shakespeare & Co. zum Tanzen auffordert.

Kreativ-Freaks finden an allen vier Tagen weitere Inspiration im Kurzfilm-Kino, beim Siebdruck-Workshop, am Modekiosk mit lokalen Labels und bei der spannenden „Tour de la créativité“, die einem die Augen für versteckte Kunstwerke auf Münchens Straßen öffnet.

VARIÉTÉ LIBERTÉ
Wann: 18. – 21. Juli 2012, ab 14 Uhr bis ca. 24 Uhr
Wo: JVA Neudeck in der Au, Am Neudeck 10, München
Weitere Informationen zum VARIÉTÉ LIBERTÉ

Der Eintritt ist ab 18 Jahren erlaubt und kostenlos.

Read more

Rechte: Alte Pinakothek

Ihr findet Kunst aus dem 14. – 18. Jahrhundert langweilig? Dann probiert mal die “Erotic Art”-Tour in der Alten Pinakothek!

Speziell am Valentinstag, 14. Februar finden von 10-12 h, 16-18h und 18-20h Touren für Verliebte statt – neue Inspirationen garantiert. Und dass die alten Meister nicht schüchtern waren… nun ja….

Die Führung kostet 12 Euro (zzgl. Eintritt ins Museum). Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, solltet ihr so schnell wie möglich reservieren. Die Touren macht Alexandra Koch, Kunsthistorikerin und Engländerin. Seit vielen Jahren wohnt sie in München, und sie besitzt die einzigartige Fähigkeit, Kunst vor euren Augen lebendig werden zu lassen.

Die Tour ist auf Englisch, aber wenn der ein oder andere Fachbegriff unklar ist, hilft Alex auch auf Deutsch weiter.

P.S. Unter dem Titel: „Amors Pfeil. Bilder von Liebe, Lust und Leidenschaft zum Valentinstag“ gibt  es die Führung um 18.30h auch auf Deutsch.

Read more