• Sonnenuntergang im Schloss Nymphenburg

BierMünchen ist bekannt für sein Bier. Nehmen wir als erstes die sechs großen Brauereien (Augustiner, Paulaner, Löwenbräu, Spaten, Hacker-Pschorr, Hofbräu), die weit über die Stadt- und Landesgrenzen bekannt sind. Einige dieser Brauereien sind im Besitz internationaler Getränkekonzerne. Da sie noch im Stadtgebiet brauen, haben sie somit ein Anrecht auf den Ausschank auf dem Oktoberfest. Wenn man sich aber etwas umschaut, kann man in München auch die keimende Generation der Mikrobrauereien finden, die ein sehr leckeres Bier machen. Die Munich Greeter haben getestet, wo das Bier am leckersten schmeckt. Continue reading Bier mal anders

Read more

Auf den ersten Blick haben die Giesinger keinen richtigen Park in Laufweite. Ein Schlittenbergerl am St.-Quirin-Platz. Das Trainingsgelände des FC Bayern – wobei da eher andere laufen als man selbst.

Trauerhalle des OstfriedhofsEs gibt aber den Ostfriedhof mit seiner imposanten runden Aussegnungshalle und dem Krematorium. Er ist mit der Trambahn 17 (Richtung Schwanseestraße) gut erreichbar – die Haltestelle St.-Martins-Platz liegt genau vor dem Haupteingang. Dieser Friedhof im Stadtteil Obergiesing wird bis heute genutzt. Mit rund 30 Hektar und fast 35.000 Grabstätten gehört er zu den größten Friedhöfen Münchens und ist einer der vier Münchner Großfriedhöfe, die um die vorletzte Jahrhundertwende errichtet wurden, als München rasant wuchs. Continue reading In Ruhe spazieren gehen: Münchner Friedhöfe – Der Ostfriedhof

Read more

München war schon immer stolz auf sein Umweltbewußtsein und seine alternative Community. Im Jahr 2010 beschloß der Stadtrat, München noch Radl*-freundlicher zu machen (*zu Hochdeutsch: Fahrrad) und rief eine Kampagne für die Förderung des Fahrradverkehrs ins Leben. Doch man begnügte sich nicht mit einer Art Werbekampagne nach dem Motto „Fahre lieber Rad statt Auto.“ Nein, man trumpfte gleich richtig auf und rief München zur „Radlhauptstadt“ aus. Continue reading München – Radlhauptstadt oder Hauptstadt der Rambo-Radler?

Read more

100% München - die

100% München – die „neue Generation Reiseführer“?

München unmittelbar und authentisch entdecken – und zwar auf 6 Spaziergängen in 6 typischen Stadtteilen. Das verspricht der Reiseführer „100% München“ von Mo Media. Als „neue Generation Reiseführer“ bekommt man für den Kaufpreis von 9,99 Euro die dazugehörige App kostenlos dazu. Mal was anderes, oder?
Continue reading Reiseführer für München im Test: 100% München

Read more

München Maxvorstadt

München Maxvorstadt

Am 24. März gab es wieder einen Munich Greeter Spaziergang. Ziel war diesmal die Maxvorstadt – ein gar noch nicht so altes Viertel, gemessen daran, dass München ja bereits 1158 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die Maxvorstadt dagegen wurde erst ab 1808 unter dem ersten bayerischen König Maximilian I. Joseph geplant. Zwischen Odeonsplatz und Stachus, dem Englischen Garten und Schwabing gibt es dort viel (Kunst-)Geschichte, gemütliche Kneipen und Cafes zu sehen. Startpunkt der Tour war … Continue reading Spaziergang durch München Maxvorstadt – spannende Gebäude

Read more

9783829709354_369x650-ID10389-d984bbd8e9940d1ecec56e0411469f0dAuch Münchner haben nicht alle Neueröffnungen im Blick und alle aktuellen Hot Spots ihrer Stadt im Kopf. Oder man möchte herausfinden, wo es das coole Sixties-Fetzerl gibt, das man neulich an einer schicken Dame gesichtet hat. Dann schaut man entweder ins Internet oder schmökert im Marco Polo-Reiseführer „München für Münchner 2013“. Continue reading Reiseführer für München im Test: Marco Polo München für Münchner

Read more