Munich Greeter

Respektiere Kultur und Brauchtum

| Keine Kommentare

Als Tourist in München oder Bayern wird man eine andere Kultur und andere Bräuche kennenlernen, die – insbesondere wenn man nicht aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt – völlig anders als seine eigene Kultur ist. Wir Munich Greeters treffen Menschen aus der ganzen Welt. Von den USA bis nach Australien und von Japan bis Südafrika. Und wir lieben es, unsere Stadt und seine Bräuche, Kultur und Tradition allen näher zu bringen. Wir haben noch nie jemanden getroffen, der keinen Respect für die Bayerische Kultur hatte, aber wenn man im Sommer durch die Stadt spaziert, sieht man eine Menge Leute, die DInge tun, die man mehr oder weniger als ein „sich lustig machen“ über die Bayerische Kultur und Bräuche verstehen kann. Meist wissen diese Touristen nicht einmal, dass sie sich wenig respektvoll verhalten. Daher zeigen wir Euch 5 Dinge, die Touristen oft unbeabsichtigt falsch machen:

5. Deutscher Artikel „das“
Natürlich hört sich das total deutsch an. Dieser Artikel ist meiner Meinung nach eines von mehreren stereotypischen Worten, die Touristen gerne versuchen zu benutzen. Leider teilweise zu oft und im falschen Kontext. Der Artikel wird für Menschen, die nicht deutsch sprechen, hart und barsch ausgesprochen. So hört es sich für diejenigen zumindest an. Aber genauso wird er nunmal ausgesprochen. „Das“ ist Artikel für sächliche Nomen, jedoch bringen Touris das teilweise komplett durcheinander und benutzen „das“ für alle Nomen, wie das englische „the“, denn „das sounds so Deutsch“…

4. Deutsche Sprache
Wie bereits erwähnt, mag Euch die deutsche Sprache barsch vorkommen. Aber wenn Ihr versucht das nachzumachen oder sich darüber entsprechend darüber lustig zu machen… dann begint die Respektlosigkeit. Jede Sprache hat seine spezifische Melodie entwickelt, die man als Tourist respektieren sollte. Der bekannte Schauspieler George Takei (bekannt als „Mr. Sulu“ aus der Fernsehserie Star Trek) hat diesen Spruch mal auf seinen Social Network seiten gepostet:
„Tell someone you love them today, because life is short. But shout it at them in German, because life is also terrifying and confusing.“ (Sag jemanden dass Du ihn liebst, denn das Leben ist kurz. Aber brüll es in Deutsch, denn das Leben ist auch furchterregend und verwirrend). Das eröffnete eine lebhafte Diskussion…

3. Verfügbarkeit von Alkohol
Natürlich ist die bayerische Kultur verbunden mit Bier, Wein und Schnaps. Vor allem wegen des Biers kommen tausende von Touristen jedes Jahr nach Bayern (v.a. zur Wiesn). Doch all das bedeutet noch lange nicht, dass Bayern dümmliche Trinker sind, die dauernd nach dem nächsten Bier ausschau halten. Weil es Teil der Kultur ist, ist eben auch der Genuß von Bier, Wein und Schnaps gesellschaftlich akzeptiert. Also seid entsprechend tolerant, auch wenn Alkohol in Eurer Kultur nicht akzeptiert oder verboten ist. Und ja, in Deutschland kann man legal mit 16 Bier und Wein trinken, mit 18 Schnaps. Das sollte man auch respektieren…. versteht mich nicht falsch, aber ich habe bereits Touristen gesehen, die sich darüber beschweren, dass ihre 20 Jahre alten Kinder ein Bier in Deutschland kaufen können.

2. Bayerischer Dialekt
Dieser Punkt richtet sich mehr an die (Nord-)deutschen Touristen. Bitte versucht nicht, den bayerischen Dialekt nachzumachen. Ihr werdet es vermasseln. Und selbst wenn Ihr es mit den besten Absichten versucht, werden viele Bayern das als ein „sich lustig machen“ interpretieren.
Versucht lieber einzelne, einfach zu betonende, bayersiche Worte in Eure Sätze einzubauen, wie z.B.: „Servus“, „freilich“, „mia“ und so weiter.

1. Trachten
Liebe Touristen. Bitte bedenkt stets, dass Trachten (Lederhosen und Dirndl) keine Kostüme bzw. Verkleidungen sind!
Kstüme und Verkleidungen trägt man im Fasching.
Wenn man wie dieser junge Mann herumläuft, wird die einzige Reaktion von Bayern folgende sein:

Why

Ein paar Worte zum Video:
– Das sind ganz normale, weiße Socken… warum benutzt er nicht traditionelle Kniestrümpfe?
– Was ist denn das für ein Hemd? Geht er auf eine Mittelalter-Kostümparty???
– Die Lederhose ist ja nicht mal aus Leder…
– Und der Hut… geht er etwa fischen?
Schaut Euch mal dieses Video an, wenn Ihr ECHTE Trachten und deren Details sehen wollt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.