Munich Greeter

Was ist…? Eine „Boazn“

| Keine Kommentare

Wenn Touristen nach München kommen, wollen sie meist etwas vom traditionellen Essen und natürlich das Münchner Bier probieren. Daher suchen die meisten nach ursprünglichen und mehr oder weniger touristischen Lokalen, die man auch im gesamten Stadtgebiet finen kann. Aber wenn man nur ein Bier trinken oder vielleicht einfach abends ausgehen möchte, braucht man kein traditionell bayerisches Lokal aufzusuchen. Es gibt dafür entsprechende Kneipen. Die Münchner nennen diese Kneipen „Boazn“.

Dieser Artikel ist J. aus Australien gewidmet, die mich auf die Idee brachte das Thema „Boazn“ zu bearbeiten.
Der Ausdruck „Boazn“
Der Ausdruck ist absolut Dialekt, kommt jedoch ursprünglich vom jiddischen bzw. hebräischen Wort „bajis/bajit“ (was „Haus“ bedeutet). Heutzutage wird der Ausdruck benutzt, um kleine Kneipen zu beschreiben, in denen man ein Bier oder andere alkoholische und nicht-alkoholische Getränke bekommen kann. In manchen Boazn gibt es auch kleine Speisen bzw. Snacks, meist fingerfood, Würste oder ähnliches. Wie erwähnt, sind viele Boazn (sing. & pl.) wirklich klein und 20 Leute im inneren lassen sie schon überfüllt sein. Damit ist es auch nur logisch, dass es meist keine Möglichkeiten gibt, großartig Speisen zuzubereiten.

Wo findet man Boazn?
bevor wir diese Frage beantworten, müssen wir betonen, dass es unterschiedliche Arten von Boazn gibt. Es gibt gute und schlechte. Ihr werdet nun sagen „das selbe gilt doch für Restaurants, Hotels, etc., etc.“ – und Ihr habt recht. Aber wenn wir von „Boazn“ sprechen, kommt es darauf an, wie der Begriff im Satz verwendet wird. Boazn kann die bekannte, gemütliche, frundliche Eckkneipe sein, aber Boazn kann auch verwendet werden, um herauszustellen, dass es sich um eine richtig schlimme, dreckige Kneipe handelt. Daher ist es für Touristen auch schwer, „gute“ von „schlechten“ Boazn zu unterscheiden. Und als Tourist kann man auch nicht einfach den nächst besten Fußgänger fragen, wo man eine „gute“ oder „trendige“ Boazn findet, da auch die meisten Bürger nur ein paar kennen und normalerweise „ihre“ Kneipe nicht „Boazn“ nennen würden, ausser sie sagen es handelt sich um „ihre“ Boazn. Ziemlich verwirrend, oder? 😉
Eine Boazn ist immer irgendetwas zwischen Spelunke und gemütlicher, bevorzugter Eckkneipe – es kommt dabei immer auf den Kontext an.

Boazn

Boazn – typisches Erscheinungsbild

Viele Boazn gleichen sich im Aussehen: Ein bisschen heruntergekommen und sonderbare Namen wie „Flex“, „Zic-Zac“ „Johanniscafé“ und andere sowie auch oft mit dem bayerischen Suffix „-stüberl“. Wenn man abenteuerlustig ist, sollte man einfach in die nächst beste Kneipe, die ein wenig nach Spelunke aussieht gehen und seinen Spaß haben. Und wenn man feststellt, dass die Kneipe doch nicht das richtige ist, da man ausschließlich von alten Alkoholikern umringt ist, einfach austrinken und eine andere Boazn suchen. Insbesondere Touristen die des deutschen nicht mächtig sind, sollten im Hinterkopf behalten, dass es Boazn-Wirte geben kann, die kein einziges Wort Englisch verstehen. Von daher sollte man sich vorher sicher sein, zumindest ein Bier auf deutsch bestellen zu können… Und natürlich sollte man immer verantwortungsvoll trinken!

Für die, die sich nicht gerne einfach in ein Boazn-Abenteuer schmeißen, haben wir hier einige Vorschläge von Boazn, die aufgesucht werden können:

Johanniscafé (Webseite)
Johannisplatz 4, (Tram 15, 19, 25, U4, U5, Station „Max-Weber-Platz“).
Eine legendäre Boazn im Stadtteil Haidhausen, nahe des Max-Weber-Platzes. Im Innenraum teils lustige Details, wie ein Gemälde des Besitzers, das ihn wie König Ludwig II. darstellt.
FLEX (Webseite)
Ringseisstraße 11a, (U3, U6, Station „Goetheplatz“)
Nette Kellerkneipe nähe Goetheplatz. Hoffentlich mögt Ihr Rockmusik…
Schwarzer Hahn (Webseite)
Ohlmüllerstraße 8 (Tram 17, Station „Eduard-Schmid-Straße“)
Ziemlich dunkel da drin… aber stark frequentiert von Anwohnern.
X-Cess (Webseite)
Sonnenstraße 8 (S-Bahn, U-Bahn, Tram, Station „Karlsplatz/Stachus“)
Auch eine legendäre Boazn in der Nähe des Stadtzentrums. Man kan sagen, „Captain“ Isi (der Besitzer) ist bereits ein lokale Legende…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.