Munich Greeter

München von oben – Ausstellung „München im Zoom“

| Keine Kommentare

Olympiagelände

Olympiagelände 2011 (Foto: Landeshauptstadt München – Kommunalreferat – Vermessungsamt 2012)

Heute ein kurzer Tipp für Fotofans und Fans der Münchner Stadtgeschichte von Greeterin Kristina: „München im Zoom“– eine Ausstellung des Städtischen Vermessungsamtes

München wächst. Bis 2014 sollen nach aktuellen Schätzungen 1,5 Mio. Menschen in der bayerischen Hauptstadt leben. 2030 werden es 1,65 Mio. sein. Doch die Stadt wird nicht nur ständig größer, sie verändert auch laufend ihr Gesicht. So haben bekannte Orte wie die Theresienwiese (der Platz, wo das Oktoberfest stattfindet), die Münchner Freiheit, das Olympiagelände, die Isar und natürlich das Herz der Stadt – der Marienplatz – das Aussehen verändert. Nur ein Beispiel: Da, wo heute das Oktoberfest tobt, wuchsen bis 1925 noch Gurken und Salat. Auf dem südöstlichen Teil der Theresienwiese gab es nämlich lange Zeit noch Kleingärten, die nach dem 1. Weltkrieg zur Versorgung mit Nahrungsmitteln benötigt wurden.

Die Stadt München hat diese und weitere, etwas unbekanntere Ecken über Jahrzehnte hinweg fotografiert und jetzt in einer spannenden Ausstellung zusammengestellt. Zu sehen sind Luftbilder von München im Vergleich der Jahrzehnte. Völlig faszinierend, wie sich in kurzer Zeit aus den Schuttbergen der beiden Weltkriege die heutige Stadt entwickelt hat und wie sich die Stadt weiterhin verändert.

Wann und wo:
Wann: noch bis 28. März 2013, Montag bis Freitag 8:00 Uhr bis 17:30 Uhr, Eintritt frei
Wo: Kommunalreferat, Rossmarkt 3

Außerdem: Ausstellung „Stadt, Bau, Plan“
Im Baureferat (Blumenstraße 28b, dem Hochhaus mit Pater Noster, einer der Münchener Sensationen) ist immer noch ein Teil der Ausstellung „Stadt, Bau, Plan“ über die Münchener Stadtentwicklung mit spannenden Stadtplänen und -ansichten zu sehen. Wer nicht hinkommt, kann viele der Infos zu „Stadt, Bau, Plan“ auch im Internet ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.