Munich Greeter

Buchtipp: München – Eine Stadt in Biographien

| Keine Kommentare

Anarchie und Exzentrik! Wer nicht nur die Stadt, sondern auch seine Menschen kennenlernen will, sollte in dem Buch „München – Eine Stadt in Biographien“ aus der Serie MERIAN porträts: Berühmte Stadtbewohner als Reiseführer schmökern.

Exzentriker Karl Valentin, das Schwabinger Enfant terrible Franziska von Reventlow oder der anarchische Schriftsteller Oskar Maria Graf haben ihre Spuren in München hinterlassen. Ewiges Fußball-Talent Franz Beckenbauer wandelt noch heute über denPlatz. Wir Munich Greeter werden natürlich ganz genau lesen, wo die Lieblingsplätze dieser Berühmtheiten waren/sind. Wir bekommen ein Rezensionsexemplar und freuen uns, auf den Spuren dieser Berühmtheiten nachzuwandeln. Wir werden hier berichten.

Wer nicht selbst lesen will, kann auch lesen lassen: Die Autorin Franziska Sperr stellt am 11. November „München – Eine Stadt in Biographien“ vor.

Wo: Valentin-Karlstadt-Musäum, Tal 50, 80331 München (S-Bahn Isartor)
Wann: Sonntag, 11.11.2012
Beginn: 11.01 – 12.02 Uhr
Eintritt: 4,44 € + 2,99 € Museumseintritt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.